neuen Jabber Account anlegen (Jeti, mit ICQ, Msn, Ile und Jrs)

Bild des Benutzers Nikolaus Polak

Hier nun eine kurze Anleitung für Jabber-Neulinge. Als Client wird hier Jeti verwendet, da er auf fast jedem OS funktioniert (mehr Clients findet man hier) :

1. neues Profil anlegen:

Profilname: z.b. default, oder test@ll, ... (wird nur im Client verwendet)
Jabber Server: z.b. jabber.linuxlovers.at    (mehr Server findet man hier)
Username: z.b. test, daraus entsteht dann test@jabber.linuxlovers.at, ist die eigene JID
Passwort: noch freilassen
Anwendung: z.b. jeti, oder home, daraus entsteht test@jabber.linuxlovers.at/home (da Jabber mehrere Verbindungen einer JID gleichzeitig erlaubt ist dies notwendig)

Dann 1mal "Neuer Account" klicken, gewünschtes Passwort eingeben und bestätigen.
Wenn gewünscht, kann man nun in den Profileinstellungen das Passwort nochmals eingeben, es wird dann lokal gespeichert (Vorsicht ! nicht auf Pc's mit mehreren Benutzern empfohlen, und schon gar nicht in Internet-Cafe's o.ä.)
Nun das Profil speichern, im Profilmanager auswählen, falls das Passwort nicht gespeichert wurde nun das Passwort eingeben, und "anmelden".

2. Die Kontaktliste

Nun kann man unter Jeti / Neuer Kontakt andere Jabber-Benutzer mittels deren JID hinzufügen (z.b. nik@jabber.linuxlovers.at, aber auch Jabber-User von anderen Servern - sowie, in - hoffentlich - nicht allzuferner Zukunft, auch gtalk-User), und unter Jeti / Gruppenchat (MUC) die Chaträume aller Jabber-Server betreten.

3. ICQ-Transport konfigurieren

Jeti / Account / Verwaltung Transport Services => den ICQ Transport auswählen => als Username die eigene ICQ-UIN (Nummer) eingeben, das dazugehörige Passwort eingeben (Vorsicht: Icq akzeptiert nur maximal 8 Zeichen - falls man mehr gewählt hat, nur die ersten 8 eingeben). Die bestehenden Icq-Kontakte erscheinen nun in der Kontaktliste, leider muß man jeden einzeln neu akzeptieren. Im Vergleich zu Icqlite o.ä. muß man leider auf Offline-Nachrichten sowie Dateitransfer verzichten.  UPDATE: Seit 8.1.06 läuft auf jabber.linuxlovers.at die Entwicklerversion des ICQ-Transports, Offline-Nachrichten funktionieren nun einwandfrei Smile

4. MSN-Transport konfigurieren

Jeti / Account / Verwaltung Transport Services => den Msn Transport auswählen => als Username den eigenen Account angeben, z.b kami78at@hotmail.com, und das dazugehörige Passwort eingeben. Die bestehenden Msn-Kontakte erscheinen nun in der Kontaktliste. Im Vergleich zum m$ Messenger muß man leider auch hier auf Offline-Nachrichten sowie Dateitransfer verzichten, die Email-Benachrichtigung von msn/hotmail funktioniert.

5. Verwendung von ILE (EMail-Benachrichtigungsdienst)

Jeti / Account / Verwaltung Transport Services => ILE auswählen => die Einstellungen des Email-Accounts angeben. Es sollten pop, imap (Vorsicht: zwischen Jabber-Server und Mail-Server werden die Login-Daten dann unverschlüsselt übertragen), und imaps-Server funktionieren, die Mail-Überprüfung erfolgt derzeit im Halbstundentakt. Man kann auch mehrere Email-Konten überwachen lassen.

6. Verwenden von JRS (Rss-Feed Nachrichtendienst)

Jeti / Neuer Kontakt: rss.jabber.linuxlovers.at (einmal erforderlich)
Dann kann man mittels Jeti / Neuer Kontakt zum Beispiel slashdot@rss.jabber.linuxlovers.at  hinzufügen. Derzeit gibt es slashdot, niksblog, distrowatch, und der Transport ist noch nicht ganz ausgereift...

 

 
Wünsche, Fragen, Anregungen, Beschwerden ? 

Forums: 
Bild des Benutzers Nikolaus Polak

Nun sollte auch der Yahoo-IM Transport funktionieren, auch hier ist die Anmeldung recht einfach:
Jeti / Account / Verwaltung Transport Services => den Yahoo Transport auswählen => als Username den eigenen Account angeben, z.b kami78at (ohne yahoo.de), und das dazugehörige Passwort eingeben. Die bestehenden Yahoo-Kontakte erscheinen nun in der Kontaktliste. Leider muß man auch bei diesem Transport auf Offline-Nachrichten sowie Dateitransfer verzichten, die Email-Benachrichtigung von Yahoo funktioniert.

Website, Jabber:image